Praxis

mitmichael_31

Auch den Praktikern das Wort geben …


Die Lage im Norden

Auflösung der Förderschulen stoppen?     Pressemitteilung CDU     Gesetzentwurf FDP

Dürftige Bilanz: Im Kreis Celle fehlen 1456 Förderstunden     Cellesche Zeitung 16.8.2017

Jetzt Petition gegen Auflösung der Förderschulen mit dem Schwerpunkt Lernen     NWZ 29.6.2017

Schulverbot wegen Betreuermangel     Hamburger Morgenpost 7.6.2017

„Wo es an Bremer Schulen hakt“ – lauter Endlosbaustellen der Inklusion    Weser-Kurier 3.6.2017

„Wir haben uns da verhoben“ – Bremer Inklusion vor kontrollierter Abbremsung?   Weser-Kurier 2.6.2017

„Keine Partei hat Plan für Inklusion“    NDR-Kommentar 1.6.2017

Keine Zeit für Extra-Erklärrunden – Schüler mit Lernschwächen werden in Hannoveraner Regelschulen alleingelassen    HAZ 10.5.2017

Gehörloser Junge aus Bremen muss in Dortmund zur Förderschule gehen – in der heimischen Inklusionsschule bräuchte er einen Gebärdendolmetscher für sich alleine … Weser Kurier 18.3.2017

Förderschulen sind doch wichtig – „Lernwelt mit ganz neuen Möglichkeiten“ …     HAZ 15.3.2017

Kreiselternrat Celle sieht Inklusion gescheitert          Ringen um Osnabrücker Förderschulen

Verletzt Inklusionspraxis in Hamburg das UN-Gebot der Orientierung am individuellen Kindeswohl?

„Wir haben große Sorge, dass alle Kinder hinter ihren Möglichkeiten zurück bleiben müssen.“   Bremer Brandbrief …

„Der wesentliche Zweck von schulischer Inklusion scheint Personaleinsparung zu sein“ – ein Gesamtschullehrer über Inklusionsunterricht als ständigen „Eiertanz“, die Menschenrechte als „Totschlagargument“ und Förderlehrer als Reisepädagogen mit „Endlosdienstfahrten“ (FAZ vom 7.4.2016, mehr Zitate hier)


Brennpunkt NRW

♦ „Regulärer Unterricht kaum noch möglich“

Nüchterne Bilanz einer Grundschullehrerin zum Tag der Inklusion 2017 – oder: Warum ein Neustart der Inklusion der Leitlinie folgen muss: Inklusion nur dort, wo die Rahmenbedingungen stimmen – und sofern der Weg überhaupt sinnvoll ist …    dradio 4.5.2017

♦ „Die Inklusionsbemühungen verkehren sich manchmal ins Gegenteil.“

Das Niveau in diesen Klassen wird immer schlechter. Es sollen ja eigentlich Sonderschüler in Regelschulen integriert werden – stattdessen werden aus Schülern in der Regelschule nunmehr Sonderschüler.“ Daten und Chronologie zur Lage in NRW, aufgelistet von Paul Tresselt hier

♦ „Ignoranz gegenüber De-facto-Inklusionskindern“

Grundschullehrerin aus NRW deckt auf: Schulministerium untersagt in der Regel, dass in den ersten beiden Schuljahren Förderbedarf festgestellt wird – wegen Mangel an Sonderpädagogen und zwecks Aufhübschen der Inklusionsbilanz. mehr

♦ Dies und das – Berichte von Praktikern

Schulaufsicht: „Bei uns verläuft die Inklusion sehr positiv.“          Der ganz normale Wahnsinn

Problem bekannt – Problem vertuscht               Beinahe geistig behindert geworden

Inklusion gescheitert? Behinderte Kinder kehren an Förderschulen zurück

Inklusion ist kompliziert – Behinderte können schnell zu Außenseitern werden


Stimmen aus anderen Bundesländern

Hessen: „Es reicht nicht, zu sagen: Ihr dürft alle hier sein.“    Ein Praktiker redet Klartext

Thüringen: Widerstand gegen Inklusion ohne genügend Personal     Bericht Thüringer Allgemeine

Rheinland-Pfalz: Was im Modellversuch gelang, muss unter Sparbedingungen scheitern     Leserbrief

Saarland: Lehrerverband VRB sieht „Grenze des Zumutbaren erreicht“     Bericht SZ     Pressemitteilung


Gymnasien: Manches ist möglich, vieles unsinnig …

Einspruch aus Paderborn          Details von der Uni Köln          Vielversprechendes in Aachen

Schwieriges aus Duisburg       Mögliches und Unmögliches im Sauerland       Philologenverband NDS

Westfälische Direktorenvereinigung          Bundesdirektorenkonferenz          Philologenverband BW


Elterninitiativen – für mehr hochqualitative Integration, aber auch gegen (schleichende) Aushöhlung des Förderschulwesens

Neues Elternbündnis in NRW: „Rettet die Inklusion!“          dazu auch: Bericht dradio 11.5.2017

Hamburger Volksinitiative „Gute Inklusion“          dazu Abendblatt: Droht ein Volksentscheid?

FAZ-Bericht über den Kampf einer mutigen Mutter gegen eine „realitätsfremde“ Schulministerin

Petition für den Erhalt der Förderschulen in NRW

Arbeitskreis Sonderschulen Rhein-Neckar e.V.

Petition des Arbeitskreises Inklusion NRW in der Sackgasse


Auch in Österreich: Eltern behinderter Kinder fürchten um den Bestand der Sonderpädagogik

Die fachlich spezialisierten Zentren für Inklusiv- und Sonderpädagogik (ZIS) sollen aufgelöst und deren Aufgaben unmittelbar von den politisch orientierten Bildungsdirektionen wahrgenommen werden – „keine markante, beim einzelnen Kind ankommende Verbesserung, sondern die Vernichtung der effizienten und hochwertigen Arbeit, die bisher geleistet wurde“.    mehr


Spanien – eine berührende Geschichte, die aber schon früh beginnt …

Pablo Pineda ist nicht nur ein glücklicher, er ist auch ein starker Mensch. Was er bisher in seinem Leben erreicht hat, das hat noch kein Mensch mit Down-Syndrom vor ihm geschafft. Er ging zur Schule, machte das Abitur, schloss ein Studium als Lehrer ab … weiterlesen im Deutschlandfunk


Südtirol – ein Land, wo’s funktioniert?

ZEIT-Artikel 2012          Ein Betroffener hält 2014 Rückschau          „Funktioniert nur im Einzelfall“


Schweiz – Euphorie weicht Ernüchterung …

Frühwarnung eines Schulleiters          Heute: Schiffbruch einer schönen Idee         

Lehrer werden verheizt          Das nächste bildungspolitische Erdbeben


Skandinavien – keineswegs Verzicht auf Sonderschulen …         

Überblick (lehrernrw 3/2015)        Vorbild oder Zerrbild?         Inklusion im Norden – im Neoliberalismus